Fallstudien IBM Talent & Transformation Veröffentlicht am 22-04-2020

Unterstützen Sie Personalverantwortliche bei der Gewinnung von Talenten aus aller Welt mit Giant

Andrew Steijaart ist im Center of Branding & Strategy bei IBM Talent Acquisition Optimization als Manager des Center of Branding & Strategy tätig, wo im Auftrag verschiedener Kunden gearbeitet wird. Vor sieben Jahren begann er in einer kleinen Gruppe, in den letzten Jahren hat das Wachstum jedoch zugenommen. Heute arbeiten sie mit 70 Mitarbeitern aufgeteilt in vier Teams und wachsen stetig weiter. Die Abteilung unterstützt Recruiter bei der Anwerbung qualifizierter Mitarbeiter aus der ganzen Welt. Eine wichtige Voraussetzung, um in dieser Abteilung arbeiten zu können, ist die Fähigkeit, Daten zu analysieren. Das ist deshalb so wichtig, weil dies die Grundlage für den gesamten Rekrutierungsprozess bildet.

Die Datenanalyse ist ein anspruchsvoller Prozess

Die Datenanalyse ist heutzutage ein anspruchsvoller Prozess. Insbesondere aufgrund der sozialen Transparenz. Wir wissen mehr über unsere Kandidaten als je zuvor. Dies gilt anders herum genauso: Die Kandidaten wissen im Voraus auch schon viel über Sie als Arbeitgeber. Um Daten richtig zu nutzen, zieht IBM u. a. Giant (zuvor European Recruitment Dashboard) zurate. „Dieses spezifische Dashboard ist nirgends anders verfügbar“, so Andrew Steijaart. Im Internet sind häufig Informationen zu allgemeinen Berufen zu finden. Dies sind jedoch häufig lokale Informationen. Dadurch ist es schwieriger, einen Vergleich in unterschiedlichen Ländern auf internationaler Ebene zu ziehen. Giant enthält Berufsinformationen aus verschiedenen Ländern, was eine Menge Zeit spart.

Effizienter in puncto Zeit

IBM Talent & Transformation erhielt den Auftrag, eine größere Gruppe von Industriearbeitern (Blue Collar) für ein globales internationales Unternehmen in der Tschechischen Republik einzustellen, da das Unternehmen selbst zu wenig HR-Kapazitäten hatte. Eine spezifische Voraussetzung war, dass diese Mitarbeiter eine CNC-Qualifikation haben mussten. Über die Zielgruppe war im Vorfeld wenig bekannt, so konnte z. B. kein LinkedIn-Profil online gefunden werden. Außerdem war wenig über die Mitbewerber bekannt.

Wie orientieren sich Industriearbeiter?

Da diese Zielgruppe kein LinkedIn-Profil hat, stellte sich schnell die Frage: Wie orientieren sich diese Leute auf dem Arbeitsmarkt? Wie möchten sie angesprochen werden? Die Personalabteilung ging davon aus, dass diese Zielgruppe nicht online kontaktiert werden möchte. Es wurde angenommen, dass sie per Telefon einfacher zu erreichen wären und den persönlichen Kontakt bevorzugen würden. Aus Giant wurde ersichtlich, dass das Gegenteil der Fall war. Die Leute in dieser Zielgruppe haben alle eine E-Mail-Adresse. Gut 56 % bevorzugen den Kontakt per E-Mail. Nur 10 % möchten angerufen werden und nur 1 % bevorzugen den persönlichen Kontakt. Zudem wurde deutlich, welche Websites die Zielgruppe für die Arbeitssuche nutzt.

 

Internationaler Vergleich

Es wurden auch potenzielle Kandidaten außerhalb der Tschechischen Republik in Erwägung gezogen. Dabei tauchten Fragen auf wie: Inwiefern sind internationale Kandidaten zu einem Umzug bereit? Was sind die Beweggründe für einen Umzug? Möchte ein Kandidat einen befristeten Zeitraum von zwei Jahren oder auch länger im Ausland bleiben? Alle diese Informationen sind in Giant zu finden. Sie tragen zur Entwicklung einer guten Kampagnenstrategie bei. Konkretes Beispiel: die Auswahl der Elemente, die für diese Zielgruppe wichtig sind und somit bei der Kampagne verstärkt berücksichtigt werden sollten. Zudem müssen die wichtigsten Pull-Faktoren ermittelt werden, aber auch die Reisebereitschaft und das Finden der richtigen Work-Life-Balance spielen eine Rolle.

Giant hat viele neue Erkenntnisse gebracht. Sowohl für die Personalabteilung als auch die Recruiter, die Teil der Candidate Experience sind. Zudem basiert die neue Strategie auf den Informationen aus dem Dashboard. Ohne diese Informationen hätte IBM diese Erkenntnisse nicht liefern können. Denn die Informationen über diese Zielgruppe und in diesen Ländern sind nirgendwo sonst zu finden. Wenn es Informationen gibt, sind diese oft veraltet und somit nicht relevant. Zudem sparen Sie sich viel Sucharbeit und können Ihre Zeit effizienter nutzen.

Andrew Steijaart, IBM Talent Acquisition & Optimization

Intelligence Group ist ein flexibles Unternehmen, das mitdenkt und sich mit dem Kunden mitbewegt. Giant! ist ein benutzerfreundliches Tool, das Erkenntnisse liefert, die Sie nirgendwo anders finden.

Interessieren auch Sie sich für Giant und möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie dieses Dashboard für die Rekrutierung nutzen können?

Nehmen Sie dann über das unten stehende Formular Kontakt mit uns auf.